Was kannst du tun um zu LEIDEN?
Dies Frage stellte sich, als ich an dem neuen Fernkurs „Natürliche Medialität“ schrieb.
Und mir fielen da ziemlich viele Dinge ein….vielleicht mach ich daraus mal ein Buch?
Wer weiß?
Und da stellte sich dann auch die Frage, was du tun kannst, damit sich deine Wünsche NICHT erfüllen.
Beten ist bitten.
Wer bittet hat einen Wunsch, ein Anliegen.
Wann beten die meisten Menschen?
Dann, …
… wenn sie Probleme haben,
… wenn sie eine Lösung suchen,
…wenn sie  nicht einverstanden sind, mit dem was ist
… wenn sie im Widerstand sind
… wenn sie im Mangel sind…usw.
Ich möchte hier natürlich nicht verallgemeinern, aber meistens ist das Motiv eines Wunsches den du an Gott, ans Universum oder wen auch immer richtest, ein Mangelmotiv, weil du…
…etwas anders haben willst
…dich bei der Schöpfung „beschwerst“
…nicht im Vertrauen bist
…usw.

Das ist vollkommen in Ordnung.
Es geht nur um die Bewusstwerdung.
Mache dir dein Motiv bewusst.
Was ist der Inhalt deines Zwiegespräches mit Gott?
Was ist der Inhalt deiner Bitte, deines Wunsches?

Sind wir in der absoluten Fülle, dann gibt es nichts was wir wollen oder brauchen.

Wollen und brauchen kommt vom Ego.
Auch das darf sein, das Ego gehört genauso zum göttlichen Plan.
Es geht um die Unterscheidung.

Ja es gibt Herzenwünsche, Seelenwünsche, die aus tiefesten Herzenimpulsen heraus entstehen.
Doch diese kommen ohnehin direkt von Gott, denn er pflanzt uns diesen Wunsch dann direkt ein.
Wie kannst du das unterscheiden? .. und ich auch 😉
Ganz einfach.
Fühle deine Bitte.
Fühle die Energie.
Sei dabei ganz ehrlich zu dir, denn unser Ego ist echt trickreich…nicht nur deins…meins auch 😉
Ich „erwische“ es immer wieder dabei, dass es mir einen Herzenswunsch aus der Fülle heraus „vorgaukelt“ und ich beim tiefen Fühlen doch nur eine Angst, einen Mangel oder einen Schmerz vorfinde.
Das ist sehr spannend, probier das mal aus.
Außerdem kann das sehr amüsant sein, das zu beobachten 😉
Und weißt du, es ist ja so, wenn wir es dann ggf. bekommen haben….ja spätestens dann merken wir, ob dies wirklich ein Seelenimpulswunsch war, oder ob es einfach aus dem Ego kam.
Wenn Ego etwas bekommt, dann verliert es an Wert und dann sucht Ego sich schnell ein neues „Objekt der Begierde“…

…das ist das Menschenspiel…

 immer auf der Suche, immer unzufrieden, immer ein neues Ziel. 

Hey das reimt sich 😉
Das ist also vollkommen normal, so lange man das Ego noch nicht durchschaut hat.
Das Ego wird halt sein Ziel nie erreichen, weil alles vergänglich ist, wonach es strebt…und das was es wirklich sucht, das Unvergängliche ist für das Ego unerreichbar…
Und dann gibts da ja noch die Absicht.
Absicht ist Bewusstheit.
Absicht ist bewusste Aufmerksamkeit.
Das hat nichts mit beten zu tun, es ist eine bewusste Entscheidung aus dem SEIN heraus…. und das gilt es zu unterscheiden.
Eine Entscheidung worauf du deine Aufmerksamkeit ausrichtest (wenn du das denn wirklich entscheiden kannst).
Du kannst alles SEIN, was du willst.
DU kannst alles WOLLEN, was du willst.
Aber  du kannsr nicht entscheiden, was du WILLST.
Ja klingt kompliziert..ist es aber nicht.
Gottes WILLE geschieht immer. Punkt.
Und wenn dein Egowille und Gottes Wille übereinstimmen, dann wird es wohl erfüllt.
Wenn deine bewusste Absicht aus dem SEIN heraus mit Gottes Willen übereinstimmt….was sehr viel wahrscheinlicher ist … dann wird es sich ganz sicher manifestieren.
Wenn deine Aufmerksamkeit mit Hilfe deiner Absicht auf etwas ausgerichtet ist, wirst du mehr davon erhalten….Gesetz der Anziehung/Aufmerksamkeit.
Das ist so, wie wenn du auf das Konzept der göttlichen/Meister- Zahlen 22 – 11 – 33 usw. stößt und plötzlich ständig auf Autokennzeichen, die diese Zahlen beinhalten triffst und schaust täglich um 22.22 Uhr , 12.12 Uhr usw. auf die Uhr.
Kennst du?
Oder dein neuer Schwarm hat ein gelbes Auto von einem speziellen Fabrikat und plötzlich siehst du dauernd solch ein Auto…
Bevor ich meinen babyblauen Lupo vor vielen Jahren kaufte, ist mir nie aufgefallen, dass es in Lübeck scheinbar mit mir genau 3 Leute gibt, die auch so eine spezielle Autofarbe haben 😉
Beten & bitten kann man also quasi mit betteln gleichsetzen, vielleicht nicht immer….aber sseeeehr oft.

Wenn es dich triggert, aufregt oder was auch immer, dann hast du ein Thema damit.

Um Liebe betteln, um Aufmerksamkeit betteln….spätestens jetzt kommt dir vielleicht dein inneres Kind in den Sinn, dass sich einfach nur deine Liebe wünscht.
Also nimm es doch einfach mal in den Arm, dann löst sich der Wunsch, die Bitte, der Mangel vielleicht in Luft auf 😉
 
Manchmal handeln wir auch mit Gott, so wie wir es auch mit Menschen machen.
Lieber Gott, wenn ich das bekomme, dann werde ich …
Wenn, dann…
Erpressung 😉
Na ertappt?
Auch das ist lustig zu beobachten.
Denn Gott handelt nicht.

Und Gott liebt dich so sehr, dass er dir NICHT alle Wünsche erfüllt.
Denn ER hat den Überblick und sieht sehr genau, was du brauchst.
Und er sorgt für dich, denn er braucht dich, um sich selbst zu erfahren.

Natürlich ist es weiterhin völlig in Ordnung Gott oder jemand anderen um etwas zu bitten.
Und natürlich ist es auch völlig in Ordung ein Gebet zu sprechen.
(Wenn möglich dann bitte mit Hingabe und Herz, wie beim Besprechen von Krankheiten).
Total ok.
Mal beobachten und das Motiv und die dahinterstehende Emotion zu erkennen, ist aber auch ok 🙂
Hey und wenn ich eine Sternschnuppe sehe, dann kann ich dem (Ego)Impuls auch nicht widerstehen und bestelle mir zum 1000. Mal meinen Traummann … um kurz danach wieder darüber zu lachen 😉

Also was für ein Gebet wäre dann angebracht?
Vielleicht etwas, das Dankbarkeit dafür ausdrückt, dass so toll für dich gesorgt wird?
Wow…wenn ich überlege, was mir alles geschenkt wurde, ohne das ich darum bitten musste.
 Ich habe einen Körper.
Ich kann sehen, hören, riechen, schmecken, atmen, lachen, weinen, reden,
Hey und mein Herz schlägt ganz von allein….ach ja und der Atem der funktioniert ja auch ohne mich, würde ich immer daran denken müssen zu atmen, wär ich wohl schon tot 😉
Das alles habe ich ganz umsonst bekommen…ohne zu handeln, ohne eine Gegenleistung, es wurde mir einfach geschenkt.

Was haben wir von Gott einfach so geschenkt bekommen?

Ohne Gegenleistung?

Was wurde UNS einfach so geschenkt?
Schreibe gern einen Kommentar, damit wir eine vollständige Liste erhalten, an die wir uns immer wieder erinnern können, wenn wir mal wieder im Mangel sind.
Lass uns hiermit beginnen die unsichtbare Hand Gottes, die uns behütet und die uns immer hält, wieder deutlich wahrzunehmen.
Mangel, Wünsche und Dankbarkeit können nicht zur gleichen Zeit existieren. 
Wenn du in tiefer Dankbarkeit bist, dann schließt das alle Wünsche aus.
In Dankbarkeit ist alles VOLLKOMMEN.
Du bist VOLLKOMMEN.
DU brauchst NICHTS.
Deshalb ist die FÜLLE dein.
Und übrigens das Channeln (sprechen mit Engeln) ist letztlich auch eine Art Gebet, nur in Frageform.
Eine Frage, die man stellt, auf die man dann eine Antwort z.B. von einem Engel bekommt.
Ich sage immer Channeling ist ein Gebet mit direkter Antwort.
Vor allem geben die Engel keine JA / Nein Antworten, sondern lassen dich erkennen, was dahintersteht, wie du den Weg erkennen kannst, wo du hinschauen kannst usw., das kann wirklich sehr hilfreich sein.

Sei gesegnet und melde dich gern bei mir, wenn du dir Unterstützung wünscht ♥

Deine Heike Pranama

 

Bei Gefallen teile mich...

Enjoy this blog? Please spread the word :)